Karawanken

Ganz nah an der Natur

Aufatmen - Wandern - Genießen. Bei klarer Höhenluft, vor imposanten Panorama, auf satten Almwiesen. Dem Himmel ganz nah. Die Karawanken zählen zu der Gebirgsgruppe der südlichen Kalkalpen, wo seit 1919 am Hauptkamm die Grenze zwischen Österreich und Slowenien verläuft. Der höchste Gipfel ist der Hochstuhl, gefolgt vom Hochobir und dem Feistritzer Spitz.

Im Westen dominiert der beeindruckende Mittagskogel mit 2145 Metern Seehöhe. Die schroffen Felswände und großen Schutthalden der Karawanken stellen den prachtvollen Hintergrund für die Mittelkärntnerische Berglandschaft rund um den Wörther See, den Faaker See, Klagenfurt und Villach dar.
Weite Strecken des Kärntner Grenzweges führen durch wunderschöne Buchen- und Mischwälder. Der mediterrane Einfluss hat zudem eine Blumenvielfalt erschaffen, die weit über die Grenzen hinaus bekannt ist.
Einige Etappen führen über sehr schmale Pfade und durch wenig begangene Gebiete - Hütten und Gasthäuser liegen teils weit voneinander entfernt. Das Wandern und Bergsteigen in den Karawanken erfordert also gute Kondition und Trittsicherheit.

Panoramaweg Südalpen

Daten werden geladen

Nur einen kurzen Augenblick