Draupaddelweg - Abschnitt West, Drautal

Kanu

Informationen zur Tour

Erkunden Sie auf Kärntens längstem Fluss zwischen LIenz und Paternion den ersten Abschnitt des Draupaddelweges mit dem Kajak, Kanadier oder Stand Up Paddle Board. Ein besonderes Naturerlebnis auf der Südseite der Alpen.

Mehr anzeigen

Empfehlung

Ab Nikolsdorf ist der Draupaddelweg Familien- und Kinderfreundlich, es sind keine speziellen Vorkenntnisse erforderlich, die Touren sind auch für Anfänger geeignet.

Mehr anzeigen

Empfohlene Ausrüstung

Das mobile Paddel Center steht nach voriger Vereinbarung an den gewünschten Ein- und Ausstiegsstellen bereit. Dort können SUP's, 1er oder 2er Seekajaks oder Kanus ausgeliehen werden. Natürlich inkl. Paddel, Schwimmweste, wasserfester Tonne oder Rucksack. Bei den Kajaks inkl. Spritzdecke.


Die aktuellen Mietpreise entnehmen Sie bitte der website www.draupaddelweg.com. Auch der Gepäck- und Personen(rück)transport kann vom Paddel Center gegen Gebühr übernommen werden.

Mehr anzeigen

Wegbeschreibung

Lienz - Oberdrauburg (20,1 km)


20,10 Flusskilometer trennen Lienz und Oberdrauburg. Diese Strecke auf der Drau ist aufgrund des Wildwassers (Wildwasser I) zwischen Lienz und Nikolsdorf nur für Fortgeschrittene geeignet. Erst auf den letzten 8 Kilometern wird die Drau ab Nikolsdorf ruhiger und auch familientauglich. Von der Einstiegsstelle in Nikolsdorf können Sie Ihre eine Kanu-Tour mit der ganzen Familie starten. Wenn Sie am Ende der Etappe, ab Oberdrauburg, am Drauradweg weiterfahren möchten, nutzen Sie am besten den Radverleih beim Gasthof Pontiller oder beim Campingplatz Oberdrauburg. Gewässer: Ab Lienz ca. 12 km Wildwasser I, familientauglich ab Nikolsdorf.


Oberdrauburg - Greifenburg (18,2 km)


Hier zwischen der Kreuzeckgruppe im Norden und den Gailtaler Alpen im Süden befindet sich in umittelbarer Nähe des Bahnhofes Oberdrauburg die Ein-/Ausstiegsstelle. Das Wasser ist kühl und an dieser Stelle nicht tief, die Fließgeschwindigkeit ermöglicht einen gemütlichen Einstieg. Mit 10 bis 15 km/h begeben Sie sich auf Ihre Drau-Safari zwischen den Gailtaler Alpen und dem Naturpark Weissensee. Gewässer: 100 % fließend. Auf halbem Weg zwischen Oberdrauburg und Greifenburg bietet Ihnen die Drauoase Dellach östlich der Draubrücke einen schönen Rastplatz. Die Kanus liegen sicher am Ufer, während Sie die Aussichtsplattform am Turm oder den Grillplatz nutzen.


Greifenburg - Sachesnburg (20,7 km)


Vom Startpunkt der Etappe, ein paar Meter vom Bahnhof Greifenburg-Weißensee entfernt in der Ortschaft Bruggen paddeln Sie über eine Distanz von ca. 21 km in ca. 2,5 bis 3 Stunden bis nach Sachsenburg. Von hier geht es weiter durch die Orte Gajach, Fellbach, Kleblach-Lind, Oberallach bis nach Lind im Drautal. Das erstmals 1254 erwähnte Schloss Raggnitz befindet sich in der Gemeinde Steinfeld. Bei Lind im Drautal passieren sie unter der Fellbacher Landestraße die Draubrücke. Auf Höhe des Bärnbader Kreuzes kommen der Draupaddelweg und der Drauradweg wieder zusammen. Von hier führen beide parallel bis zum Bahnhof in Sachsenburg. Der Ausstieg in Sachsenburg ist rechtsufrig bei der Floßlände, ungefähr 100 Meter östlich des Campingplatzes. Gewässer: 100 % fließend.


Sachsenburg - Spittal an der Drau (14,8 km)


Auf der 14,8 km langen Etappe passieren Sie Möllbrücke, Lendorf und St. Peter in Holz, wo sich die Römische Ausgrabungsstätte Teurnia befindet. Die Ein-/Ausstiegsstelle ist linksufrig bei der Gondelbahn zum Sportberg Goldeck. Der Gipfel des Goldeck und das Bergrestaurant ist in nur wenigen Minuten mit der Gondel der Goldeck Bergbahnen erreichbar - eine wunderbare Berg-Fluss Kombinationsmöglichkeit. Im Restaurant des Erlebnisbades Drautalperle kann ebenfalls eine schöne kulinarische Pause eingelegt werden.


Spittal an der Drau - Paternion (15,7 km)


In Spittal an der Drau haben Sie die Möglichkeit, die Drau ab der Ein-/Ausstiegsstelle Spittal/Goldeck oder einen Kilometer weiter ab der Einstiegsstelle Spittal/Camping beim Camping Draufluss zu befahren. Von der Einstiegsstelle Spittal/Goldeck geht es in 1,5 bis 2 Stunden über 15,7 Kilometer bis zur Ausstiegsstelle vor dem Kraftwerk Paternion. Gewässer: 50 % fließend, 50 % Stausee.


Auf dem Abschnitt zwischen Spittal und Paternion passieren Sie die Ortschaften Oberamlach, Molzbichl und Unteramlach, erreichen etwa zwei Kilometer später die Brücke der Tauernautobahn und kurze Zeit später bei Mauthbrücken die Brücke der Drautal Straße. Danach passieren Sie die Ortschaften Ferndorf, Patendorf und Paternion, wo sich das erste Kärntner Wasserkraftwerk an der Drau befindet. In Ferndorf verlassen Sie die Drau vor dem Kraftwerk Paternion linksufrig. Der Bahnhof Paternion ist nur 500 m entfernt und bietet sich ideal für die Rückfahrt zum Ausgangspunkt an.

Mehr anzeigen

Parkmöglichkeit

In Bahnhofsnähe

Mehr anzeigen

Öffentlicher Verkehr

Mit den Zügen der ÖBB bis nach Lienz, Oberdrauburg, Greifenburg oder Sachsenburg

Mehr anzeigen

Sicherheitsinformationen

Richtiges Verhalten am Fluss - Sicherheitshinweise für Kanadier, Kajak und SUP



Jeder Teilnehmer muss schwimmen können.


Es gilt Alkoholverbot vor und während der Tour.


Die Schiffe der Drauschifffahrt haben Vorrang.


Es dürfen nur gekennzeichnete Aus- und Einstiege sowie öffentlich zugängliche Plätze benutzt werden.


Hindernisse müssen frühzeitig und weiträumig umfahren werden (insbesondere Bäume, Uferbewuchs, Brückenpfeiler, sämtliche Befestigungen und Einbauten aller Arten, andere Schiffe).


Vor und nach Staustufen müssen die dafür vorgesehenen Aus- und Einstiege verwendet werden. Zum Umgehen der Staustufen müssen die dafür vorgesehenen und gekennzeichneten Wege benutzt werden.


Anfallender Müll muss mitgenommen und am Ausstieg entsorgt werden. Dazu zählen auch die Reste von Zigaretten.


Grundsätzlich wird in Flussmitte gefahren, der Uferbereich ist zu meiden.


Bei herannahenden Unwettern ist frühzeitig ein sicherer Uferplatz aufzusuchen.



Teilnahmevoraussetzungen für geführte Touren mit dem Drau Paddel Center:



Die Teilnahme an unserem Einführungsgespräch ist verpflichtend.


Den Anweisungen des Personales ist unbedingt Folge zu leisten.


Schwimmwesten müssen während der ganzen Fahrt getragen werden.


Mutwillig / fahrlässig verursachte Schäden am Verleihmaterial bzw. verloren gegangene Verleihmaterialien müssen ersetzt werden.


Verleihmaterial, dass unbeaufsichtigt / unversperrt zurückgelassen und deshalb gestohlen wird, muss vom Teilnehmer ersetzt werden.



Die vollständigen Teilnahmevoraussetzungen und Sicherheits- hinweise finden Sie online unter www.draupaddelweg.com

Mehr anzeigen

Weitere Information

Richtiges Verhalten am Fluss - Sicherheitshinweise für Kanadier, Kajak und SUP



Jeder Teilnehmer muss schwimmen können.


Es gilt Alkoholverbot vor und während der Tour.


Die Schiffe der Drauschifffahrt haben Vorrang.


Es dürfen nur gekennzeichnete Aus- und Einstiege sowie öffentlich zugängliche Plätze benutzt werden.


Hindernisse müssen frühzeitig und weiträumig umfahren werden (insbesondere Bäume, Uferbewuchs, Brückenpfeiler, sämtliche Befestigungen und Einbauten aller Arten, andere Schiffe).


Vor und nach Staustufen müssen die dafür vorgesehenen Aus- und Einstiege verwendet werden. Zum Umgehen der Staustufen müssen die dafür vorgesehenen und gekennzeichneten Wege benutzt werden.


Anfallender Müll muss mitgenommen und am Ausstieg entsorgt werden. Dazu zählen auch die Reste von Zigaretten.


Grundsätzlich wird in Flussmitte gefahren, der Uferbereich ist zu meiden.


Bei herannahenden Unwettern ist frühzeitig ein sicherer Uferplatz aufzusuchen.



Teilnahmevoraussetzungen für geführte Touren mit dem Drau Paddel Center:



Die Teilnahme an unserem Einführungsgespräch ist verpflichtend.


Den Anweisungen des Personales ist unbedingt Folge zu leisten.


Schwimmwesten müssen während der ganzen Fahrt getragen werden.


Mutwillig / fahrlässig verursachte Schäden am Verleihmaterial bzw. verloren gegangene Verleihmaterialien müssen ersetzt werden.


Verleihmaterial, dass unbeaufsichtigt / unversperrt zurückgelassen und deshalb gestohlen wird, muss vom Teilnehmer ersetzt werden.



Die vollständigen Teilnahmevoraussetzungen und Sicherheits- hinweise finden Sie online unter www.draupaddelweg.com

Mehr anzeigen

Daten werden geladen

Nur einen kurzen Augenblick