Etappe 16 Alpe-Adria-Trail: Falkerthaus/Lärchenhütte - Bad Kleinkirchheim

Fernwanderweg

Informationen zur Tour

Der Duft des Speiks, dem „Gold der Nockberge“, begleitet die beim Falkerthaus/Lärchenhütte beginnende aussichtsreiche Etappe des Alpe-Adria-Trails. Über die Hundsfeldscharte erreicht man den Falkertsee und den Rödresnock. Dem Duft des Speiks folgend wandert man über den Schwarzkofel und weiter nach Bad Kleinkirchheim.

Mehr anzeigen

Empfehlung

ACHTUNG! Das große Schneefeld nach der Hundsfeldscharte weiträuming umgehen! Am besten via Falkertspitz und Sonntagstal. Gilt noch bis Ende Juni!

Mehr anzeigen

Empfohlene Ausrüstung

Regenschutz, gutes Schuhwerk sowie Verpflegung für unterwegs sind sehr wichtig.

Mehr anzeigen

Wegbeschreibung

Wir beginnen unsere Wanderung auf ca. 1.557 m, wo die Forststraße in Richtung Lärchenhütte zum Falkerthaus abzweigt. Wir folgen der Forststraße durch den Lärchen- und Fichtenwald vorbei an der Lärchenhütte in Richtung Hundsfeldscharte. Bei der Hundsfeldhütte geht der Fahrweg in einen Steig über. Nach ca. 20 Minuten Aufstieg erreichen wir die Hundsfeldscharte und werden mit einem herrlichen Ausblick auf die Gipfel der Nockberge belohnt. Nach weiteren 20 Minuten Weg hinab haben wir Falkertsee erreicht. Von diesem kleinen Dörflein führt uns der Weg weiter über die Falkertscharte zum Rödresnock, dem mit 2.310 m höchsten Punkt unserer heutigen Wanderung. Von diesem bringt uns der Weg - dem Duft des Speiks folgend - über sanfte Almwiesen zum Schwarzkofel und weiter zur Moschelitzenalm. Wir wandern durch Wälder mit alten Lärchen und Fichten. Bei der Speikskulptur riechen wir noch ein letztes Mal den Duft dieser uralten Heilpflanze, der uns schon den ganzen Tag über auf unserer Tour begleitet hat. Wir halten an und rasten - die Sonnenstrahlen des Nachmittags genießend - an diesem magischen Ort. Der Weg führt uns weiter über Feldwege und asphaltierte Hofzufahrten bis nach Bad Kleinkirchheim. Durch die unterhalb der Kirche St. Kathrein liegende Krypta fließt eine bereits im Mittelalter gefasste Quelle, der seit jeher eine Heilwirkung zugesprochen wird. Die Straße ins Ortszentrum führt uns direkt zum Endpunkt unserer heutigen Etappe beim Tourismusinformationsbüro von Bad Kleinkirchheim.

Mehr anzeigen

Parkmöglichkeit

Biosphärenparkbahn Brunnach in St. Oswald.

Mehr anzeigen

Öffentlicher Verkehr

BergThermenBus

Mehr anzeigen

Sicherheitsinformationen

Auf allen Wanderwegstehern im Biosphärenpark Nockberge finden Sie Aufkleber, die den genauen Standort mit den Koordinaten beschreiben. Sollte es einen Notfall geben, folgen Sie bitte dieser Anleitung!

Mehr anzeigen

Weitere Information

Auf allen Wanderwegstehern im Biosphärenpark Nockberge finden Sie Aufkleber, die den genauen Standort mit den Koordinaten beschreiben. Sollte es einen Notfall geben, folgen Sie bitte dieser Anleitung!

Mehr anzeigen

Daten werden geladen

Nur einen kurzen Augenblick