Hemmapilgerweg Route Millstatt, 1. Etappe: Millstatt - Bad Kleinkirchheim

Pilgerweg

Informationen zur Tour

1. Tagesetappe


Millstatt - Bad Kleinkirchheim


Länge: 26,4 km


Gehzeit: 8 Stunden

Mehr anzeigen

Wegbeschreibung

Beginnend bei der Stiftskirche Millstatt führt der Hemmaweg über die Stiftsgasse am Marktplatz vorbei bis zur Kalvarienbergstraße, wo er sich mit dem Domitianweg vereint und bis nach Matzelsdorf der Ausschilderung des Domitianweges folgt. Die Route führt über den Kalvarienberg weiter nach Kleindombra, Obermillstatt, Lammersdorf, Görtschach und Sappl abwechselnd entlang schattiger Waldwege, über Wiesen und Felder bis nach Matzelsdorf, das man nach 8 km (2,5 Stunden) erreicht. Nach der Wallfahrtskirche Maria Schnee in Matzelsdorf trennen sich beim sogenannten Matzelsdorfer Bildstock die Pfade der beiden Pilgerwege. Während der Domitianweg in einem Bogen über Dellach und Pesenthein wieder nach Millstatt zurückführt, setzt sich der Hemmaweg in Richtung Osten nach Döbriach fort. Etwa 300 m nach dem Matzelsdorfer Bildstock verlässt man beim Messner-Kupon Kreuz die Straße und biegt nach links auf einen talwärts führenden schattigen Waldweg ein, der nach 2 km in die Römerstraße bei Döbriach mündet. Nach der Zimmerei Obweger hält man sich rechts und gelangt über eine Unterführung zur Pfarrkirche von Döbriach. Der Weg setzt sich dann durch den Ort fort, wobei man nach dem Tourismusbüro links abbiegt und dem Verlauf des Riegenbaches bis nach Radenthein folgt. Hier verläuft auch der Wanderweg Nr. 226, die Laufstrecke 65 sowie ein Radweg. Bei der Steinbrücke in Radenthein, die man nach 4,5 km (ca. 1 Stunde) erreicht, quert man den Riegerbach nach links, kreuzt die Radentheiner Bundesstraße und geht Richtung Ortszentrum und weiter bis zur Pfarrkirche (Millstatt – Radenthein: 15,5 km). Wenige Meter nach der Kirche biegt man rechts ab und folgt der sogenannten Landstraße bis an die Radentheiner Bundesstraße. Diese überquert man und setzt die Wanderung auf der gegenüberliegenden, durch einen Gehweg gesicherten Straßenseite ca. 200 m weit bergauf fort. Achtung, hier herrscht extremes Verkehrsaufkommen! Nach einem hangseitig allein stehenden Troadkasten wechselt man wieder die Straßenseite, um nun neuerlich nach links in einen schattigen Waldweg einzubiegen, der stetig bergauf bis nach St. Peter führt. Sobald man wieder eine asphaltierte Straße erreicht, folgt man dieser nochmals nach links und wird für die Anstrengung des Aufstieges kurze Zeit später mit dem Anblick der gotischen Dorfkirche belohnt. Unter der Kirche nimmt man die nächste Abzweigung nach rechts. Es geht ein kleines Stück bergab bis zum Turske Bildstock und von dort nach links weiter, der Ausschilderung Richtung Bad Kleinkirchheim folgend, immer bergauf über die Gehöfte vulgo Walder und Rabensteiner nach Obertschern und bis zur Filialkirche hl. Katharina und weiter zur Pfarrkirche St. Ulrich in Bad Kleinkirchheim.

Mehr anzeigen

Parkmöglichkeit

Im Ortszentrum von Millstatt sind ausreichend Parkmöglichkeiten vorhanden.

Mehr anzeigen

Öffentlicher Verkehr

Mehr anzeigen

Sicherheitsinformationen

Das Begehen des Pilgerweges erfolgt auf eigene Gefahr.

Mehr anzeigen

Weitere Information

Das Begehen des Pilgerweges erfolgt auf eigene Gefahr.

Mehr anzeigen

Daten werden geladen

Nur einen kurzen Augenblick