Hemmapilgerweg Route Millstatt, 4. Etappe: Sirnitz - Gurk

Pilgerweg

Informationen zur Tour

4. Tagesetappe


Sirnitz - Gurk


Länge: 27,4 km


Gehzeit: 7,5 Stunden


Mehr anzeigen

Wegbeschreibung

Vom Dorfzentrum in Sirnitz marschiert man an der Raiffeisenbank vorbei nach Osten, biegt nach 300 m rechts ab und erreicht nach 700 m Schloss Albeck. Hinter dem Schloss wählt der Wanderer die links bergab führende Schotterstraße, welche nach 600 m in die Gurktaler Landesstraße mündet. Man hält sich rechts, quert die Gurkbrücke, um gleich danach links abzubiegen. Hier auf der Schattseite von Sirnitz folgt man der bergwärts führenden Asphaltstraße. Nach 500 m gelangt man zu einer Weggabelung und hält sich links, entsprechend der Markierung des Gurktaler Höhenwanderweges G 1. Nun geht es anfangs noch recht eben, dann immer steiler werdend über 2,2 km bis zum Bauernhof vulgo Kremegger und dann über den Hof vulgo Granglitzer bergauf bis zum vulgo Tonibauer (1.000 m), dem letzten Hof, ehe man nach weiteren 1,5 km die Anhöhe erreicht. Eine wunderbare Aussicht auf die Nockberge und die Ortschaft Deutsch Griffen sind der Lohn für die Strapazen des Aufstieges. Jetzt geht es bergab bis zum Hof vulgo Potesser. Hier mündet der Waldweg in die Gemeindestraße. Man hält sich links und marschiert 3 km immer der Straße entlang bis nach Zammelsberg (Sirnitz – Zammelsberg: 11 km). Von der Zammelsberger Kirche geht es zwischen dem Friedhof und der Volksschule weiter zum Dichtersteinhain. Der Dichterweg mündet nach knapp 1 km auf die Hauptstraße. Man hält sich links und folgt dem Verlauf der asphaltierten Gemeindestraße für 1 km ehe man in einer Kehre beim sogenannten „Lenzen Kreuz“ auf die Wullrosser Straße (Schotterstraße) abzweigt. Nach knapp 100 m biegt man nach links in einen Waldweg ein und folgt für 2,5 km der Markierung des Gurktaler Höhenweges G 1. Nachdem man die Pseiner Gemeindestraße überquert hat, folgt der Hemma-Pilgerweg nun für weitere 7 km dem Gurktaler Höhenweg über die Tausendguldentratte (1.092 m). Hier trifft die Route mit dem von der Turrach kommenden Hemma-Pilgerweg 4 zusammen. Weiter geht es entlang des Höhenweges bis man nach ca. 2 Stunden die Pisweger Gemeindestraße erreicht. Man hält sich links und kommt nach 500 m zum Debriacher Kreuz. Von hier sind es noch etwa 3 km bis Gurk. Der Weg führt jetzt nur mehr bergab. Nach 200 m verlässt man die asphaltierten Straße nach links und folgt der Rodelbahn nach Gurk, die geradewegs in den Ort mündet. Man quert den Gurkfluss bei der Marktbrücke und biegt in der nächsten Gasse rechts ab zum Dom.

Mehr anzeigen

Parkmöglichkeit

Parkmöglichkeiten bestehen in Sirnitz direkt vor der Pfarrkirche oder beim Gemeindeamt.

Mehr anzeigen

Öffentlicher Verkehr

Mehr anzeigen

Sicherheitsinformationen

Das Begehen des Pilgerweges erfolgt auf eigene Gefahr.

Mehr anzeigen

Weitere Information

Das Begehen des Pilgerweges erfolgt auf eigene Gefahr.

Mehr anzeigen

Daten werden geladen

Nur einen kurzen Augenblick