Mittelkärnten und Gurktaler Alpen

Motorrad

Informationen zur Tour

Der Sonne entgegen
Von Villach durch das Gegendtal nach Arriach, dem geographischen Mittelpunkt Kärntens...

Mehr anzeigen

Wegbeschreibung

Von Villach aus geht es durch das Gegendtal nach Arriach, dem geographischen Mittelpunkt Kärntens. In Feldkirchen biegt man Richtung Gurktal ab, verlässt nach weinigen Metern die B 93 um über Zamelsberg und Weitensfeld nach Gurk zu gelangen. Der Gurker Dom stellt eine der wichtigsten Wallfahrtsstätten Kärntens dar. Weiter führt die Route nach St. Veit. Bei Launsdorf fährt man an der Burg Hochosterwitz vorbei. In Mittertrixen führt die Strecke links weg über Haimburg nach Diex (1159 m), dem Ort mit den meisten Sonnenstunden Österreichs. Hier befindet man sich am Übergang von der Norischen Region zur Ferienregion Klopeiner See – Südkärnten. Nun fahren Sie entlang der Höhenstraße Richtung Brückl weiter. Nach Norden durch das Görtschitztal und bei Mösel biegt man links Richtung Althofen ab. Ein Tipp für ein bodenständiges Mittagessen ist der Hirter Braukeller, der kurz vor Friesach direkt an der Bundesstraße gelegen ist. Nach dem Essen geht es wieder kurz zurück und man biegt bei Schloss Böckstein in das Gurktal ein. In Straßburg geht es dann vom Gurktal rechts weg ins Metnitztal. Die Flattnitz (1400 m) auf der Hochfläche der Gurktaler Alpen gilt schließlich als Übergang vom Kärntner Gurktal ins steirische Murtal. Bei Stadl/Mur fährt man 6 km flussaufwärts bis Predlitz und von dort gelangt man über die teilweise sehr steile Auffahrt zur Turracher Höhe (1783 m) wieder nach Kärnten zurück. Über Bad Kleinkirchheim (mit den Thermen St. Kathrein und Römerbad) und Radenthein geht es durchs Gegendtal zurück zum Ausgangspunkt.

Mehr anzeigen

Weitere Information

Mehr anzeigen

Daten werden geladen

Nur einen kurzen Augenblick