Radtour von Hermagor zum Faaker See: Unterwegs am Gailtal Radweg

Radfahren

Informationen zur Tour

Vom 29. Mai bis 1. November geht es mit dem Radbus in der Früh vom Faaker See nach Hermagor und von dort zurück entlang des Gailtal Radweges, auch bekannt als Karnischer Radweg.

Mehr anzeigen

Empfehlung

Mit der Erlebnis CARD ist die Fahrt mit dem Radbus vom 29. Mai bis 1. November 2020 kostenfrei. Fahrplan Radbus: card.visitvillach.at

Mehr anzeigen

Empfohlene Ausrüstung

Funktionale Kleidung, Fahrradhelm, Sonnen- und Regenschutz, Getränke und Proviant, Kartenmaterial etc.

Mehr anzeigen

Wegbeschreibung

Hermagor - Pressegger See: Der Stadtpunkt der Tour ist der Bahnhof Hermagor, von dem aus Sie zunächst ostwärts Richtung Ortsausfahrt fahren. Kurz vor der Tankstelle biegen Sie rechts ab und radeln über Dorfstraßen durch das Burger Moos, die Ortschaft Untervellach und entlang des Seebaches zum Pressegger See. Entlang des Nordufers passieren Sie den idyllischen See und folgen anschließend weiter der grünen Beschilderung des Gailradweges R3. Als Orientierung dient hier auch die Bahntrasse der Gailtalbahn, die hier neben dem Radweg verläuft.

Pressegger See - Vorderberg - Nötsch im Gailtal: Ca. 1,5 km nach der Ortsausfahrt Presseggen biegen Sie rechts auf die Egger Landesstraße ab, passieren den Bahnhof Görtschach-Förolach und biegen unmittelbar nach dem Bahnübergang links auf den Gailtalradweg R3, queren nach 1 km die Gail über eine Brücke und folgen dem Radweg weitere 4 km bis nach Vorderberg. Nach der Durchquerung der malerischen Ortschaft erneut über eine Brücke über den Fluss fahren und dem R3 weiter entlang des Nordufers folgen. Sie fahren am Bahnhof Emmersdorf vorbei und neben der Bundesstraße B111 weiter nach Nötsch im Gailtal. Hier empfiehlt sich ein Besuch des bekannten Museums "Nötscher Kreis" und der rennommierten Bäckerei Wiegele.

Nötsch im Gailtal - Landschaftsschutzgebiet Schütt: Vor dem Supermarkt im Ortszentrum von Nötsch im Gailtal geht es weiter ostwärts durch die Ortschaft Saak mit seinem idyllischen Ortskern und weiter entlang des Karnischen Radwegs R3 nun auf Schottenstraßen entlang der Gail und durch das Landschaftsschutzgebiet Schütt am Fuße des Dobratsch. Ca. 8 km nach Nötsch erreicht man die Lisi's Almwirtschaft an der Nepomukbrücke, wo sich eine kurze kurze Einkehr empfiehlt. Nach weiteren 2 km kommen Sie zum Gailkraftwerk, welches man über eine Brücke überschreiten kann. (Die Räder müssen hier kurz über eine Stiege getragen werden.) Dem Radweg weiter Richtung Osten folgen. Kurz vor der Ortschaft Oberschütt überqueren Sie erneut die Gail und folgen dem Verlauf des Radwegs für weitere 9 km.

Müllnern - Finkenstein- Faaker See: In Müllnern den Karnischen Radweg R3 verlassen, rechts auf die Straße abbiegen und unmittelbar nach der Gailbrücke links abbiegen. Nun fahren Sie weiter am Rosentalweg R1C durch Müllnern, vorbei an der Finkensteiner Nudelfabrik, Finkenstein und durch das Finkensteiner Moor zurück zum Faaker See.

TIPP: Eine kürzere Variante dieser Radtour ist ab Arnoldstein möglich! Radbus-Haltestelle: Arnoldstein Bahnhof.

Mehr anzeigen

Daten werden geladen

Nur einen kurzen Augenblick