Rundwanderung von Ledenitzen zum Aussichtsberg Petelin

Wanderung

Informationen zur Tour

Familienfreundlicher Rundwanderweg mit schöner Aussicht.

Mehr anzeigen

Empfehlung

Nach der Wanderung empfiehlt sich eine Stärkung im Alpe Adria Gasthof Rausch oder im Gasthof Lorenz.

Mehr anzeigen

Empfohlene Ausrüstung

.

Mehr anzeigen

Wegbeschreibung

Vom Gasthof Rausch geht man entlang des St. Gregorweges bis zur bereits vom Parkplatz sichtbaren Kirche am Hügel, welche dem heiligen Gregor geweiht ist. Von der Kirche hat man einen schönen Blick auf das Bauerndorf Unterferlach, welches im gemischtsprachigen Raum Kärntens liegt und auch den slow. Namen „Spodnje Borovlje“ trägt. Im Vorraum der Kirche erfährt man auch etwas über die Geschichte dieser sehr alten Kirche. Von dort geht man weiter entlang des St. Gregorweges bis zum Wald. Nun endet der asphaltierte Weg und mündet in einen schmalen Steig, welcher früher von Fuhrwerken mit Pferden befahren wurde. Für Traktoren ist der Weg bereits zu schmal. Gleich nachdem man im Wald ist, kann man links ins Tal schauen und sieht den Gasthof Rausch mit seinem Kinderhof aus der Vogelperspektive. Der Steig wird nun zeitweise etwas steiler bis man zu einem Plateau kommt, wo seinerzeit ein Jagdhaus stand. An dieser Stelle mündet der schmale Steig in eine breitere Forststraße, welche man rechts weitergehen muss. Nach rund 30 Metern, sieht man wieder einen schmalen Steig, welcher links von der Forststraße in den Wald führt. Diesen Steig geht man nun weiter in Richtung Osten. Dabei quert man einmal eine Forststraße. Am Ende mündet der Steig wieder in eine Forststraße, welcher man rechts weiter folgt. Diese Forststraße, auf welcher zugleich auch der Jakobsweg führt, folgt man nun bis zur St. Christofkirche, welche im Wald versteckt liegt. Die Kirche wurde in mühevoller Arbeit von vielen Freiwilligen der umliegenden Orte saniert. Von der Kirche geht man den gleichen Weg zurück bis zur Weggabelung wo ein Hinweisschild Richtung Petelin angebracht ist. Von nun an folgt man den gelben Hinweisschildern bis man beim Petelin angekommen ist. Vom Aussichtsberg Petelin genießt man einen atemberaubenden Blick ins Drautal und sieht auch den Wörther See. Am Petelin, das ist übrigens der slowenische Begriff für „Hahn“, kann man sich auch in ein Gipfelbuch eintragen. Nach einer Pause kehrt man wieder um und geht den Berg hinunter. Bei der ersten Weggabelung geht man links und bei der zweiten Weggabelung ebenfalls links. Nun ist man wieder auf der Forststraße, auf welcher auch der Jakobsweg führt. Bei der nächsten Weggabelung geht man wieder rechts bis zu dem Steig, welcher schon beim Aufstieg benützt wurde und geht diesen wieder bergab Richtung des ehemaligen Jagdhauses. Von dort geht es wieder bergab Richtung Unterferlach.

Mehr anzeigen

Parkmöglichkeit

Kostenlose Parkmöglichkeit bei der Maschinenhalle des Alpen Adria Gasthof Rausch vorhanden.

Mehr anzeigen

Öffentlicher Verkehr

Bahnhof Ledenitzen (S 2 Linie der ÖBB)

Mehr anzeigen

Sicherheitsinformationen

.

Mehr anzeigen

Weitere Information

.

Mehr anzeigen

Daten werden geladen

Nur einen kurzen Augenblick