Von Villach zur Windischen Höhe - Rennradgenuss in der Region Villach

Rennrad

Informationen zur Tour

Eine intensive aber sehr schöne Rennradtour für Amateursportler.

Mehr anzeigen

Empfehlung

Am nord-östlichen Ufer des Weissensees gibt es ein wunderbares Pätzchen zum Ausruhen - den Kraft/Ruheplatz Gosaria Liegewiese!

Mehr anzeigen

Empfohlene Ausrüstung

Trekkingrad oder Rennrad, Regenschutz und Trinkwasser

Mehr anzeigen

Wegbeschreibung

Von Villach aus geht Richtung Obere Fellach und von dort aus immer weiter bergauf bis nach Bad Bleiberg. Nach einer kurzen Erholungspause in dem idyllischen ehemaligen Bergbau-Dorf geht es über den Erlach-Graben bergab nach Nötsch. Von dort beginnt der Aufstieg zur Windischen Höhe, dem Verbindungspunkt zwischen dem Gail- und dem Drautal. Durch kleinere Ortschaften führt der Weg weiter bis zum Weissensee, Kärntens wohl unberührtester See. Hier empfiehlt sich eine kurze Pause zu machen um die Schönheit des Sees zu genießen.


Nach dieser Erholungspause geht es weiter ins Drautal - von Zlan aus geht es nach Olsach und von dort geht es am Drauradweg (Rennradfahrer können auch die Bundestraße nehmen) zurück bis nach Villach - auf dem Weg dorthin passiert man Feistritz, Paternion, Weißenstein, Puch und Gummern, ehe man wieder nach Villach zurück kommt.

Mehr anzeigen

Parkmöglichkeit

Zum Parken empfiehlt sich der kostenlose "Willroider-Parkplatz", ca. 500 Meter westlich vom Bahnhof (vor der Draubrücke gerade aus durch eine Bahnunterführung durch).

Mehr anzeigen

Öffentlicher Verkehr

Der Startpunkt in Villach ist leicht mit dem Zug (Hauptbahnhof Villach) oder den Postbussen erreichbar.

Mehr anzeigen

Weitere Information

Mehr anzeigen

Daten werden geladen

Nur einen kurzen Augenblick