Wandern am Verditz - Von der Amberger Alm zum Weltenberg Mirnock

Wanderung

Informationen zur Tour

Diese panoramareiche Nockwanderung als Streckentour führt vom Lärchenboden zur Schwarzseehütte nahe der Amberger Alpe und über den Palnock, Lahnernock und Rindernock zum Weltenberg Mirnock.

Mehr anzeigen

Empfehlung

Hochmotivierte Wanderer können die Wanderung noch zum Türdl (2023 m) fortsetzen, um dann über die Hochalmhütte und Gruberhütte zur Kohlweißhütte zu gelangen. Diese Erweiterung verlängert die Tour ca. um 2 Stunden!


Die beschriebene Tour kann natürlich auch in der umgekehrten Richtung durchgeführt werden, was eine längere Einkehr in die Schwarzseehütte ermöglicht.

Mehr anzeigen

Empfohlene Ausrüstung

Wanderschuhe mit Profilsohle, Rucksack, Funktionswäsche, Regenbekleidung, Wanderstöcke, ausreichend Essen und Trinken, Kartenmaterial, Erste Hilfe, Handy

Mehr anzeigen

Wegbeschreibung

Vom Startpunkt Verditz - Lärchenboden erwandert man am Weg Nr. 27 bzw. 180 die ca. 520 Höhenmeter zur Schwarzseehütte (1750 m). Nach einer kurzen Trinkpause sind es nur wenige Gehminuten bis zum Schwarzsee auf 1792 m mit dem Landschaftsbilderrahmen der den Mensch, die Natur und den Moment umrahmt. Dem Wegverlauf (Weg Nr. 29 bzw. 180) nach Nordwesten folgend passiert man einen kleinen Teich vor der Friesneralpe.


Diese kleinen Seen werden liebevoll "Tränen Gottes" genannt. Angesichts der Schönheit der Landschaft soll der Schöpfer der Legende nach aus Freude Tränen über das von ihm geschaffene Stück Erde fallen gelassen haben, welche nun die Füße der Wanderer kühlen. Über die Friesneralpe erreicht man über den leichten Anstieg den Palnock (1901 m). Wer konditionelle Probleme hat oder das Wetter unsicher erscheint sollte hier umdrehen.


Der weitere Weg führt im Abstieg auf ca. 1728 m, gefolgt vom Anstieg auf den Lahnernock (1861 m) und Rindernock (2024 m). Spätestens jetzt wird die Weite diese Wanderung spürbar, doch der Mirnock ist bereits zum Greifen nah.


Vom Rindernock sind es noch ca. 100 Höhenmeter auf den Gipfel des Mirnock (2110 m) mit den unzähligen Steinmandln, Steinmauern, Kraftsteinen und Ruheplätzen.


Ein wundervoller Ort zum Innehalten, Ruhen und Sammeln, während der Blick durch die beindruckende Landschaft streicht. Ein ganz besonderer Blickfang ist wohl die Gletscherfläche der 3360 m hohen "Tauernkönigin oder Hochalmspitze in den Hohen Tauern.


Der empfohlene und direkte Abstieg zur Kohlweißhütte und Wieserhütte auf ca. 1600 m führt in einer guten Stunde über den Weg Nr. 184. Bei ca. 2030 m zweigt ein Steig südöstlich direkt zur Kohlweißhütte ab.


Mehr anzeigen

Parkmöglichkeit

Beim Lärchenboden sind einige Parkplätze vorhanden.

Mehr anzeigen

Öffentlicher Verkehr

Von Villach Hauptbahnhof (Bus 5150) nach Afritz am See Ortsmitte um 06:05 - Villach Klagenfurter Straße 06:06 - Villach Gh Zehenthof (Triester Straße) 06:07 - Villach Neulandskron 06:08 - Treffen Ortsmitte 06:17 - Treffen Altersheim 06:18 • Treffen Klamm/Abzw Arriach 06:25 - Afritz am See Trübenbichl/De Zordo-Säge 06:26 - Afritz am See Verditzbahn Talstation 06:27 - Afritz am See Ortsmitte 06:28

Mo - Sa, nicht an allg. Feiertg



Von Villach Hauptbahnhof (Bus 5150) nach Afritz am See Ortsmitte um 07:45 - Villach Klagenfurter Straße 07:47 - Villach Gh Zehenthof (Triester Straße) 07:49 - Villach Neulandskron 07:51 - Treffen Ortsmitte 08:02 - Treffen Altersheim 08:03 • Treffen Klamm/Abzw Arriach 08:10 - Afritz am See Trübenbichl/De Zordo-Säge 08:11 - Afritz am See Verditzbahn Talstation 08:12 - Afritz am See Ortsmitte 08:13


Mo - Fr, nicht an allg. Feiertg


Mehr anzeigen

Sicherheitsinformationen

Diese Tour ist eine lange Überschreitung die vor allem eine sehr gute Ausdauer und eine stabile Wetterlage erfordert. Da man den Mirnock ständig im Blickfeld hat, ist die Orientierung bei guter Sicht einfach.


Mehr anzeigen

Weitere Information

Diese Tour ist eine lange Überschreitung die vor allem eine sehr gute Ausdauer und eine stabile Wetterlage erfordert. Da man den Mirnock ständig im Blickfeld hat, ist die Orientierung bei guter Sicht einfach.


Mehr anzeigen

Daten werden geladen

Nur einen kurzen Augenblick