Wandern in den Karawanken - Hoch hinauf auf den Steinberg

Wanderung

Informationen zur Tour

Eine langer aber sehr interessante Tour auf den Steinberg - wunderschöne Ausblicke garantiert!

Mehr anzeigen

Empfehlung

Diese Wanderung führt kurz über den Marienpilgerweg - weitere Pilgerwege findet man auf www.pilgerninkaernten.at!

Mehr anzeigen

Empfohlene Ausrüstung

Gutes Schuhwerk, Trinkwasser etc.

Mehr anzeigen

Wegbeschreibung

Die intensive Wanderung auf den Steinberg beginnen wir in der kleinen Ortschaft Korpitsch. Auf dem Feldweg (Weg Nr. 3) geht es Richtung Westen entlang dem Marienpilgerweg zur sagenumwobenen Heilquelle Maria Siebenbrünn mit der sehenswerten Pfarrkirche, die erstmals 1386 urkundlich erwähnt wurde. Wir folgen dem Wegverlauf bis zur Wurzenpassstraße und zweigen dann in den Wanderweg (Weg Nr. 13) ab. Parallel zum Fuggergraben gewinnen wir schnell an Höhe und erreichen eine Abzweigung, die uns nach Krainberg (Weg Nr. 689) führt. Kurz vor Krainberg zweigen wir links ab und folgen dem Wegverlauf (Weg Nr. 689) zur ehemaligen Zollhütte. Kurz noch die Zähne zusammenbeißen und der 1.655 m hohe Steinberg mit der Riegersdorfer Alm ist erklommen. Die Belohnung ist ein sensationeller Ausblick auf das Villacher Becken, das Bergsturzgebiet des Dobratsch sowie die schroffen und beeindruckenden Nordwände der Julischen Alpen.


Auf dem Weg (Weg Nr. 603) zurück ins Tal passieren wir zuerst die Radendorfer Alm und gelangen schließlich zum Trabinerhof (Weg Nr. 688), wo wir eine Rast einlegen und die kulinarischen Köstlichkeiten genießen.

Mehr anzeigen

Öffentlicher Verkehr

Die Postbusse fahren bis nach Riegersdorf - von dort sind es ca. 25 Minuten bis man die Abzweigung in den Fuggergraben erreicht.

Mehr anzeigen

Sicherheitsinformationen

Diese Wanderung verlangt nach Trittsicherheit und sehr gute Ausdauer.

Mehr anzeigen

Weitere Information

Diese Wanderung verlangt nach Trittsicherheit und sehr gute Ausdauer.

Mehr anzeigen

Daten werden geladen

Nur einen kurzen Augenblick