Wandern in den Nockbergen - Die aussichtsreiche Wöllaner Nock Runde

Wanderung

Informationen zur Tour

Kurze aber knackige Runde rund um den schönen Wöllaner Nock.

Mehr anzeigen

Empfehlung

Die Straße auf den Wöllaner Nock ist eine Mautstraße - auf dem Weg hinab empfiehlt sich ein Abstecher bei der Kandelaber Fichte in Laastadt.

Mehr anzeigen

Empfohlene Ausrüstung

Wanderschuhe, Wanderstecken, Trinkwasser und Regenschutz.

Mehr anzeigen

Wegbeschreibung

Ausgangspunkt für die Runde rund um den Wöllaner Nock ist die „Plagrast“ auf ca. 1800 m Seehöhe. Ab hier folgt man der Fahrstraße bergwärts bis zur Fliegerkurve - hier sind bei passenden Bedingungen meist einige Modellflieger zu beobachten. Bei dieser Kurve verlässt man die Mautstraße und folgt der Markierung Weg Nr. 164 u. Alpe Adria Trail zuerst etwas steiler und dann flacher werdend bis auf den Gipfel des vorderen Wöllaner Nock (2090 m). Der Weg verläuft jetzt über eine weite Senke Richtung Norden zum Hauptgipfel des Wöllaner Nock (2145 m). Nun erfolgt der Abstieg über den Weg Nr. 163 zur Walder Hütte (bewirtschaftet) und weiter bis zur Geigerhütte (bewirtschaftet), von wo aus man über die Fahrstraße den Parkplatz auf der Plagrast erreicht.

Mehr anzeigen

Parkmöglichkeit

Beim Startpunkt ist ein Parkplatz vorhanden.

Mehr anzeigen

Öffentlicher Verkehr

Arriach ist mit den Postbussen erreichbar - vom Dorfzentrum kommt man dann nur zuf Fuß zum Startpunkt.

Mehr anzeigen

Weitere Information

Mehr anzeigen

Daten werden geladen

Nur einen kurzen Augenblick