Ö-Tour Feeling – vom Faaker See auf den Dobratsch

Rennrad

Informationen zur Tour

Diese intensive Tour führt vom schönen Faaker See hinauf auf den Dobratsch - Villachs Hausberg und Bergetappe der Österreichischen Radrundfahrt!

Mehr anzeigen

Empfehlung

Entlang der Villacher Alpenstraße laden zahlreiche Plätze und Informationsstellen zum Verweilen ein:



  • Parkplatz 2: Rastplatz Stadt- und Seenblick (862 m) auf Villach und die Kärntner Seenplatte.

  • Parkplatz 4: Information über seltene Vogelarten am Dobratsch

  • Parkplatz 5: Rastplatz Wurzelboden (1.307 m): Neben dem Ausblick lockt die Möglichkeit eines gemütlichen Picknicks. Information über Waldvögel am Dobratsch.

  • Parkplatz 6:

    • Alpengarten (1.403 m): Auf 10.000 Quadratmetern werden rund 800 Arten von Alpenblumen den Besuchern vorgestellt (gesonderter Eintritt!).

    • Nebenan Aussichtsplattform "Rote Wand", von der gerade die Felsabbrüche dramatisch wirken.

    • Informationsstelle über das Bergsturzgebiet Dobratsch, die Rote Wand sowie den Dobratsch als Vogelschutz- und Greifvogelzuggebiet.



  • Parkplatz 8: Aichingerhütte (1.650 m): Ausstellung "Herrscher der Lüfte - die Vogelwelt des Naturparks Dobratsch" und Naturparkinfostelle

  • Parkplatz 11: Rosstratte (1.732 m):


    • Geologiepfad „Vom Meer zum Berg“: Bis zu 200 Mio. Jahre alte Exponate: Riff, Lagune, Korallen und Meeresschnecken am Fuße des Dobratsch-Gipfels / Themen-Kinderspielplatz „Rosstratte“ / Bikers Point für Motorradfreunde / Berggasthof Rosstrattenstüberl, 1.732 m / Ausgangspunkt für Wanderungen: Der Wanderweg zum Gipfel des Dobratsch (2.167 m) über 400 Höhenmeter ist für Familien in etwa 90 Minuten Gehzeit zu schaffen / Relaxliegen: Ein Anziehungspunkt zum Entspannen, Meditieren und Kraft tanken / Nach ca. 15 Minuten Gehzeit kann man bei der "Brunnleit'n" am Vormittag zumeist Gämsen in freier Natur beobachten.



Mehr anzeigen

Empfohlene Ausrüstung

Rennrad oder MTB und Trinkwasser

Mehr anzeigen

Wegbeschreibung

Vom Start in Faak fährt man Richtung Süden bis zum Kreisverkehr, in dem man die erste Ausfahrt Richtung Finkenstein nimmt. Durch Finkenstein fährt man durch und kommt in weiterer Folge am Golfplatz Finkenstein vorbei. Kurz nachdem man den Golfplatz passiert hat, erreicht man den Gasthof Zollner, nach dem es rechts Richtung Gödersdorf und Warmbad geht. Auf wenig frequentierten Straßen führt die Tour weiter bis zur KärntenTherme in Warmbad. Warmbad ist ein Kurgebiet - also bitte Tempo 30 nicht überschreiten! :-)



Über Judendorf und Möltschach erreicht man den Einstieg zur Villacher Alpenstraße, die hinauf auf den Dobratsch führt. 16,5 Kilometer misst die Villacher Alpenstraße von Villach-Möltschach (550 m) auf den Dobratsch (Rosstratte 1.732 m), führt allerdings nicht ganz bis zum Gipfel (2.167 m). Denn der will zu Fuß erobert werden. Entlang der Straße öffnen sich immer wieder grandiose Ausblicke auf Villach, die Karawanken, die Julischen Alpen und das Bergsturzgebiet "Schütt" an der Südflanke des Dobratsch.



Nach einer schönen Pause auf der Rosstratte geht es wieder zurück ins Tal. Ab Möltschach fährt man aber nun über die Villacher Straße bis zum Einkaufszentrum "Atrio". Bei diesem fährt man vorbei und von dort wieder Richtung Warmbad, biegt aber bei der ersten Ampel nach links in den Auenweg ab. Vorbei am Bauhaus und einem Autohaus folgt man der Triglavstraße und der Handwerksstraße bis zur Kreuzung mit dem Karawankenweg. Dort biegt man nach rechts ab und fährt an der Firma Infineon vorbei nach Tschinowitsch. Über eine kleine Nebenstraße gelangt man nach Maria Gail. Vorbei am Fußballplatz, biegt man an der nächsten Kreuzung nach rechts ab und fährt durch eine Wohnsiedlung bis man wieder die Bundesstraße erreicht. Die folgenden Kilometer waren 1987 Teil der Rad WM-Strecke. Über den Hügel "Fuchsbichl" fährt man wieder zurück zum Faaker See und erreicht, über die kleine Ortschaft Mittewald, Drobollach am Faaker See. Den majestätischen Mittagskogel immer im Blick, folgt man der Bundesstraße nach Egg vorbei an einigen Campingplätzen entlang des Sees, zurück nach Faak. Auf diesem letzten Teil der Strecke ist man auf der Kärntner Ironman Strecke unterwegs.



Mehr anzeigen

Parkmöglichkeit

Es befinden sich genügend Parkplätze gegenüber der Tourismusinformation Faak am See oder am Bauernmarkt Gelände.

Mehr anzeigen

Öffentlicher Verkehr

Faak ist gut mit den Zügen der ÖBB und den Postbussen erreichbar.

Mehr anzeigen

Weitere Information

Mehr anzeigen

Daten werden geladen

Nur einen kurzen Augenblick