suchen

Unterkunft suchen

2 Erwachsene

Zimmer 1

Dreiländereck

Mit der Extraportion Familiensinn

Skivergnügen ohne Grenzen. Das Dreiländereck Österreich, Italien und Slowenien in den Karawanken ist vom Gipfel bis zum Tal auf Skifahren eingestellt. Willkommen im Schnittpunkt von Kärnten, Italien, Slowenien! Genießen Sie die einmalige Welt mitten in der Natur und entspannen Sie in den Bergen und erleben verschneite Berge, gemütliche Abfahrten und urige Hütten.

Im feinen Winterweiß wedeln und die Sonne genießen. Im Dreiländereck Österreich, Italien und Slowenien bei Arnoldstein zählen nicht die Pistenkilometer, sondern das Vergnügen.
Schließlich handelt es sich um ein kleines, überschaubares, sehr familiäres Skigebiet in den Karawanken mit 17 Abfahrtskilometern in allen Schwierigkeitsgraden, einer kuppelbaren Dreier-Sesselbahn und sieben Schleppliften. Ideal für Familien, Genussskifahrer, Anfänger und Wiedereinsteiger. Prädikat: sehr persönlich, sehr familienfreundlich.
Für die Jüngsten gibt es eigene Kinderlifte, einen Zauberteppich, kindgerechte Pisten sowie einen eigenen Kinderpark mit liebevoller Betreuung.


Abseits der Piste.
Sie möchten das Dreiländereck gerne einmal ohne Alpin-Ski erleben? Gerne! Wunderbare Winterwanderwege sowie ein Langlaufloipennetz mit über zehn Kilometern warten auf Sie.

Kulturwanderungen in Arnoldstein.
Die Ferienregion Arnoldstein liegt im südlichsten Teil Kärntens. Die besondere Grenzsituation am Dreiländereck, nicht nur durch den gemeinsamen Schnittpunkt dreier Staatsgrenzen, sondern vielmehr durch das Zusammentreffen dreier Völker und Kulturkreisen, der Romanen, Slawen und Germanen, ist charakteristisch für das Tal und seine Bewohner. Völkerverständigung wird hier groß geschrieben.

3er-Sesselbahn.
Das Dreiländereck errreicht man bequem mit der modernen, kuppelbaren 3er-Sesselbahn (dem sogenannten "3-Länder-Jet"). In 15 Minuten gelangt man auf 1.506 m Seehöhe. Oben angekommen, genießt man die herrliche Aussicht auf die Karawanken und Julischen Alpen, auf das Villacher Becken bis nach Klagenfurt und in das Gailtal.

Erst wandern, dann schmausen.
Für Wanderer ist das Dreiländereck ein wahres Paradies. Von der Bergstation aus gibt es vielfache Wandermöglichkeiten. In einer halben Stunde kommt man zum "Marterl" am Dreiländereck (Kärnten-Italien-Slowenien), in etwa eineinhalb Stunden zum Wurzenpaß oder nach Seltschach. Man erkundet den Berg oder macht es sich auf der großen Sonnenterrasse des Bergrestaurants "3-Länder-Treff" gemütlich. Für die jüngsten Besucher steht ein Spielplatz zur Verfügung.

Wintergenuss im Skigebiet Dreiländereck

https://www.visitvillach.at/de/dreilaendereck-im-winter.html Video von Michael Stabentheiner (https://www.michaelstabentheiner.at/)

Top-Tipps

Daten werden geladen

Nur einen kurzen Augenblick